Aktionen


Handys für Hummel, Biene und Co.

NABU-Gruppen aus der Region sammeln alte Handys für den Natur-, Umwelt- und Ressourcenschutz

Bild: Jonas Klute
Bild: Jonas Klute

Der NABU Rhein-Westerwald ruft dazu auf, defekte Handys für einen guten Zweck zu spenden. Die Handys werden wiederaufbereitet oder dem Recycling zugeführt. Die Aktion trägt damit zum Ressourcen- und Umweltschutz sowie gleichzeitig zur Finanzierung des Naturschutzes bei. Bis 2019 wurde für das NABU-Projekt „Alte Handys für die Havel“ gesammelt. Jetzt fließt das Geld in den NABU-Insektenschutzfonds.

 

Weltweit steigt der Konsum von Handys bzw. Smartphones. Die Handyfertigung und der Rohstoffabbau sowie die Entsorgung gehen häufig mit menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen und Umweltschäden einher. Millionen von Althandys liegen in Schubladen deutscher Haushalte. Obwohl gesetzlich verboten, werden aber auch viele der Altgeräte über den Hausmüll entsorgt. Hierdurch gehen wertvolle Rohstoffe verloren, da 80 Prozent eines Handys recycelt werden können. 

 

Während noch funktionstüchtige Geräte verkauft oder verschenkt werden können, bittet der NABU darum, defekte Althandys nach dem Löschen aller Daten in eine der Handy-Sammelboxen des NABU zu geben. Insgesamt 22 Sammelboxen betreuen die NABU-Gruppen aus den Kreisen Westerwaldkreis, Altenkirchen, Neuwied sowie im Raum Koblenz. Von seinem Kooperationspartner Telefónica Deutschland erhält der NABU im Rahmen des Projektes einen jährlichen Betrag, der in den NABU-Insektenschutzfonds fließt.

 

Weitere Informationen zur Aktion finden Sie hier und hier

 

Übersicht der Handysammelstellen der NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald:

 

Landkreis Altenkirchen

 

NABU Altenkirchen:

UNIKUM-Regionalladen, Bahnhofstraße 26, 57610 Altenkirchen

Reformhaus Sonnenschein, Quengelstr. 6, 57610 Altenkirchen

DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg, Leuzbacher Weg 21, 57610 Altenkirchen

 

NABU Gebhardshainer Land/Wissen:

Tierarztpraxis Steinebach, Forsthaus Steinebach, 57520 Steinebach/Sieg

Petra Gilberg, Bergstr. 6, 57520 Steinebach/Sieg, Tel.: 02747-9122665

 

NABU Daaden:

DWScom GmbH, Wilhelmstraße 44, 57518 Betzdorf

 

Westerwaldkreis

 

NABU Kroppacher Schweiz:

Schwarzrock Telekommunikation und Service Hattert, Borngasse 2, 57644 Hattert

REWE-Markt, Koblenzer Str. 38, 57629 Hachenburg

Katharina Kindgen, Erlenweg 1, 57629 Merkelbach

 

NABU Bad Marienberg:

Telekomladen Achim Opfer, Südstraße 5, 56472 Hof

 

NABU Montabaur und Umgebung:

NABU-Naturschutzzentrum Westerwald, Alte Schule/Hauptstraße 5, 56412 Holler

Telekomladen, Rheinstraße 67, 56235 Ransbach-Baumbach

Deutsche Post-Filiale Neuhäusel, Hauptstraße 44-46, 56335 Neuhäusel

 

NABU Hundsangen:

CAP-Markt Hundsangen, Hauptstraße 49a, 56414 Hundsangen

 

Landkreis Neuwied

 

NABU Waldbreitbach:

Grundschule Niederbreitbach, Kurtscheider Straße 14, 56589 Niederbreitbach,

Kindergarten „Regenbogenland“, Fockenbachstraße 36, 56589 Niederbreitbach

 

NABU Rengsdorf:

Verbandsgemeindeverwaltung Rengsdorf, Westerwaldstraße 32-34, 56579 Rengsdorf

DM-Drogeriemarkt Rengsdorf, Westerwaldstraße 97, 56579 Rengsdorf

Silvia und Christoph Puderbach, Schmiedestraße 1, 56584 Anhausen

 

Stadt Koblenz

 

NABU Koblenz und Umgebung:

Haus Horchheimer Höhe, Von-Galen-Straße 1-5, 56076 Koblenz

 

Rhein-Lahn-Kreis

 

NABU Koblenz und Umgebung:

Stiftung Scheuern, Am Burgberg 16, 56377 Nassau

Weltladen Bad Ems, Römerstraße 72, 56130 Bad Ems


Korken sammeln für den Kranichschutz

Weinkorken
Bild: NABU/Helge May

Auf Initiatie des NABU Rengsdorf haben wir 17 Sammelstellen für Naturkorken in der Region eingerichtet. Die Korken werden zu Korkgranulat verarbeitet, das als Dämmstoff für die klimagerechte Hausisolierung verwendet wird. Der Erlös fließt in Kranichschutz-Projekte in Norddeutschland und Spanien. Weitere Informationen erhalten Sie in der NABU-Regionalstelle und beim NABU Rengsdorf.

 

 

 

Sammelstellen für Naturkorken:

 

Landkreis Neuwied

 

Rengsdorf:

REWE-Markt, Westerwaldstr. 95

Eingangsbereich Post, Westerwaldstr. 32

 

Straßenhaus:

REWE-Getränkemarkt, Raiffeisenstr. 36

Heikes Grüner Garten, Reiweg 199

 

Ehlscheid:

Haus des Gastes/Gemeindeverwaltung, Parkstr. 2

 

Niederbieber:

REWE-Markt, Neuer Weg 53

REWE-Getränkemarkt; Aubachstr. 34

 

Neuwied-Feldkirchen:

Ev. Kita, Pestalozzistr. 25

 

Westerwaldkreis

 

Holler:

NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald, Alte Schule/Hauptstr. 5

 

Montabaur:

REWE-Markt, Hospitalstraße 1

 

Hachenburg:

REWE-Markt, Koblenzer Str. 38

 

Nistertal:

REWE-Markt, Hornisterstr. 4

 

Merkelbach:

Katharina Kindgen, Erlenweg 1

 

Steinen:

Campingplatz Schönerlen, Hofgut Schönerlen 2

 

Molsberg:

Ute Oey, Schloßstr. 13

 

Landkreis Altenkirchen

 

Daaden:

Sigrid Schmidt-Fasel, Schaftrift 3

 

Steinebach/Sieg:

Petra Gilberg, Bergstr. 6,  Tel.: 02747-9122665

 

Download
Faltblatt zum NABU-Projekt "Korken für den Kranichschutz"
Korken für den Kranichschutz_Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.7 MB

Fledermäuse live erleben

Batnight am letzten August-Wochenende in allen Regionen Deutschlands

Am letzten Augustwochenende ist es so weit: Bei der europaweiten Batnight dreht sich alles um die Fledermaus. In ganz Deutschland bieten NABU-Gruppen Exkursionen und Feste für Fledermausfreunde an. Die Hauptveranstaltung findet im schleswig-holsteinischen Bad Segeberg statt. Der dortige Kalkberg zählt zu den bedeutendsten Fledermausquartieren in Europa. Mehr als 17.000 Fledermäuse suchen den Kalkberg auf.

Mehr zur Batnight

zu unseren Veranstaltungen


Birdwatch

Am ersten Oktoberwochenende Vogelzug erleben

Bereits seit mehr als einem Jahrzehnt gehört das erste Wochenende im Oktober fest in den Terminkalender zahlreicher Menschen, die ein Naturschauspiel besonderer Güte erleben wollen. An diesem Wochenende findet der BirdWatch statt, das Beobachten, Zählen und Kartieren von wandernden Vögeln. Auch in diesem Jahr zückten Anfang Oktober Vogelbeobachter in ganz Europa ihre Ferngläser, um der Abreise der Sommergäste zu erleben.

Mehr zum Birdwatch

zu unseren Veranstaltungen