Aktionen


Alte Handys für die Havel

NABU-Gruppen aus der Region sammeln alte Handys für den Umwelt- und Ressourcenschutz

Untere Havel
Mit Hilfe der Aktion des NABU entsteht an der Unteren Havel wieder eine intakte Flusslandschaft

Der NABU Rhein-Westerwald ruft im Rahmen des Projekts „Alte Handys für die Havel“ dazu auf, defekte Handys für einen guten Zweck zu spenden. Die Handys werden wieder aufbereitet oder dem Recycling zugeführt. Die Aktion trägt damit zum Ressourcen- und Umweltschutz sowie gleichzeitig zur Finanzierung des größten Fluss-Renaturierungs-Projekts in Europa bei, der Renaturierung der Havel in Brandenburg und Sachsen-Anhalt.

 

Weltweit steigt der Konsum von Handys bzw. Smartphones. Die Handyfertigung und der Rohstoffabbau sowie die Entsorgung gehen häufig mit menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen und Umweltschäden einher. Millionen von Althandys liegen in Schubladen deutscher Haushalte. Obwohl gesetzlich verboten, werden aber auch viele der Altgeräte über den Hausmüll entsorgt. Hierdurch gehen wertvolle Rohstoffe verloren, da 80% eines Handys recycelt werden können. 

Während noch funktionstüchtige Geräte verkauft oder verschenkt werden können, bittet der NABU darum, defekte Althandys nach dem Löschen aller Daten in eine der Handy-Sammelboxen des NABU zu geben. Insgesamt 15 Boxen finden sich in den Tätigkeitsgebieten der NABU-Gruppen aus den Kreisen Westerwald, Altenkirchen, Neuwied sowie Koblenz. Für jedes Handy erhält der NABU von seinem Kooperationspartner Telefónica

Deutschland Group 1,60 € für die Renaturierung der Havel.

Weitere Informationen zur Aktion finden Sie hier

 

Übersicht der Handysammelstellen im Gebiet der NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald:

 

Landkreis Altenkirchen:

 

NABU Altenkirchen:

UNIKUM-Regionalladen, Bahnhofstraße 26, 57610 Altenkirchen

 

NABU Gebhardshainer Land/Wissen:

Tierarztpraxis Steinebach, Forsthaus Steinebach, 57520 Steinebach

 

NABU Daaden:

DWScom GmbH, Wilhelmstraße 44, 57518 Betzdorf

 

Westerwaldkreis

 

NABU Kroppacher Schweiz:

Schwarzrock Telekommunikation und Service Hattert, Borngasse 2, 57644 Hattert

 

NABU Bad Marienberg:

Telekomladen Achim Opfer, Südstraße 5, 56472 Hof

 

NABU Montabaur und Umgebung:

NABU-Naturschutzzentrum Westerwald, Alte Schule/Hauptstraße 5, 56412 Holler,

Telekomladen, Rheinstraße 67, 56235 Ransbach-Baumbach,

Deutsche Post-Filiale Neuhäusel, Hauptstraße 44-46, 56335 Neuhäusel

 

NABU Hundsangen:

CAP-Markt Hundsangen, Hauptstraße 49a, 56414 Hundsangen

 

Landkreis Neuwied

 

NABU Waldbreitbach:

Grundschule Niederbreitbach, Kurtscheider Straße 14, 56589 Niederbreitbach,

Kindergarten „Regenbogenland“, Fockenbachstraße 36, 56589 Niederbreitbach

 

NABU Rengsdorf:

Verbandsgemeindeverwaltung Rengsdorf, Westerwaldstraße 32-34, 56579 Rengsdorf,

DM-Drogeriemarkt Rengsdorf, Westerwaldstraße 97, 56579 Rengsdorf,

Silvia und Christoph Puderbach, Schmiedestraße 1, 56584 Anhausen

 

Stadt Koblenz

 

NABU Koblenz und Umgebung:

Haus Horchheimer Höhe, Von-Galen-Straße 1-5, 56076 Koblenz

 

Fledermäuse live erleben

Batnight am letzten August-Wochenende in allen Regionen Deutschlands

Am letzten Augustwochenende ist es so weit: Bei der europaweiten Batnight dreht sich alles um die Fledermaus. In ganz Deutschland bieten NABU-Gruppen Exkursionen und Feste für Fledermausfreunde an. Die Hauptveranstaltung findet im schleswig-holsteinischen Bad Segeberg statt. Der dortige Kalkberg zählt zu den bedeutendsten Fledermausquartieren in Europa. Mehr als 17.000 Fledermäuse suchen den Kalkberg auf.

Mehr zur Batnight

zu unseren Veranstaltungen


Birdwatch

Am ersten Oktoberwochenende Vogelzug erleben

Bereits seit mehr als einem Jahrzehnt gehört das erste Wochenende im Oktober fest in den Terminkalender zahlreicher Menschen, die ein Naturschauspiel besonderer Güte erleben wollen. An diesem Wochenende findet der BirdWatch statt, das Beobachten, Zählen und Kartieren von wandernden Vögeln. Auch in diesem Jahr zückten Anfang Oktober Vogelbeobachter in ganz Europa ihre Ferngläser, um der Abreise der Sommergäste zu erleben.

Mehr zum Birdwatch

zu unseren Veranstaltungen